Mittwoch, 15. März 2006

murmeltier leben

morgens 8 uhr wecker klingelt. nein nicht irgendein x-beliebiger wecker sondern gleich ein team aus zwei weckern des modernen hightech-lebens. einmal das tolle programm wecker.exe das automatisch die windows lautstärke auf maximum stellt und dann noch mein handy mit dem unverwechselbaren "Carmen" klingelton.
noch in meinen träumen versunken und sich die frage stellend ob man jene späthschlafträume nicht im selbstversuch ausleben sollte, entscheidet man sich dem höllischen lärm ein ende zu bereiten und das auszuführen was die bundesagentur für arbeit von mir erwartet ... hingehen. wie immer eine viertel stunde zu späth angekommen und sich nach der üblichen maßregelungsrede von frau morningstar (name leicht geändert)(1€ job leiterin) hinzusetzen auf den platz zwischen den andern idioten. "heute üben wir ein vorstellungsgespräch!" krakelt die mittelalterliche hiebwaffe.sie fängt ihre einleitung an: "herr mair stellen sie sich vor ich währe eine cheffin eines unternehmens in dem sie eine stelle bekommen möchten."
"gut! können sie mich kündigen bevor ich überhaupt anfange ?" töne ich gelangweilt zurück.
morningstar: was soll denn das ?
Ich: naja ist für die abeitsagentur. wenn sie mich feuern oder besser gesagt nicht nehmen kann ich weiter leistungen beziehen.

bewerbungstraininsklasse Lacht.

moningstar: dass ist nicht witzig
ich: doch !
moningstar: herr mair sie sollten mal besser anfangen ihr leben stark zu überdenken so kann es doch nicht weitergehen ein erfülltes leben kriegen sie doch so nie. was wollen sie denn einmal machen ?
ich: studiern
morningstar: und was wollen sie danach machen ?
ich: danach ?
morningstar: sie müssen doch eine perspektive haben ? studieren allein das bringt doch noch keine arbeit. ich hatte mal eine schülerin in einem ähnlichen kurs die hat 51 semester studiert und danach landete sie bei mir. da sehen sie!
ich: wow das ist mein lebensziel.
morningstar: bei mir landen ?
ich (leicht hämisch): das wünschen sie sich wohl.
morningstar (straff): so war das nicht gemeint! herr mair sie sind für ihr alter aber schon ganzschön abgegessen.
ich: pah dass wahr ich schon mit 16
morningstar: ja wenn sie so weiter machen haben sie in 10 jahren einen herzinfarkt und mir gegenüber finde ich ihre abgegessenheit auch nicht nett.
ich grinsend: naja sie könnten mich auch einfach in ruhe mein buch lesen lassen schon währe ich freundlicher ...
morningstar: sie sind hier damit sie eines tages mal arbeit finden und nicht zum lesen.
ich: also ich glaube ich werde eher ein erfülltes leben haben wenn ich in ruhe lesen lassen als wenn ich hier ihrer debilen zwangszeitbeschäftigung lausche.
morningstar: darum geht es hier doch garnicht sondern dass sie endlich lernen wie man sich bewirbt. WERBEN verstehen sie? und so wie sich verhalten ist das keine werbung für sie. und wie gesagt mir gegenüber ist das auch nicht nett.
ich: naja vileicht könnten sie dass genervte verhalten der kursteilnehmer eher auf die gesamtsitation beziehen anstatt sich den schuh anzuziehen.
morningstar: ich zieh mir überhaupt keinen schuh an.
ich: dann weis ich nicht wo das problem liegt.
morningstar: ach gehen sie besser in den raucher raum mir scheint sie brauchen dringend eine pause.
ich: gern.

ich zücke mein buch meine kippen hohle mir nen automatenkaffe und verweile bis zur mittagspause in aller seelenruhe dort.

nach der mittagspause erzählt sie uns dann was von gehirn jogging und gibt uns deutschtests für 2. klässler (schreibe Auto, Ball oder Treppe), sodokus und kreutzworträtsel. (so geht das jeden tag)
irgendwann nach 7 stunden arbeitserziehrung ,die hauptsächlich darin besteht jemand überhaupt zu zwingen aufzustehen und dem stumpfem geblabber meiner prollo mit-kursteilnehmer (geprächsthemen: 1. mein zweites kind kommt bald (mit 23 ...) 2. geile titten hat die alte. 3. die karre will ich fahren ...) darf ich den ausübungsort meines "imagenierten arbeitsplatzes" (robert kurz) verlassen.

nach hause kommen abchecken ob ich mich heut noch mit jemand treffe. lesen, schreiben, computerspielen, schlafen. nächster tag: gelben schein hohlen.

P.s : irgendwas ist anders geworden seit dem ich in berlin wohne. die leute (in meinem umfeld) reden mehr von arbeit.
oft werde ich damit konfrontiert. Sätze wie : "man will Ja auch spass haben bei der arbeit.",
"es gibt ja auch coole jobs." oder "mit arbeit hat man mehr vom leben" schleichen sich als unbekantes und unliebsames vokabular in meine gedanken welt ein. sogar zu unmuts bekundungen mir gegenüber mit sätzen wie: "naja ich finde es schon manchmal blöd wenn ich mir überlege das ich studiere und drei jobs habe und ich dann erlebe wie leute den ganzen tag nix anderes machen als computer zu spielen." liessen sich leute herab.
geht weg! haut ab! lasst eure blöden bauchgefühle an jemand anderem als mir aus. ich habe jedenfalls keine lust das persönliche volkszornsopfer für linksdrehende emokulturen zu spielen.

P.p.s "wenn leute erst genervt sind macht es gleich doppelt spass arbeitslos zu sein."
(ich an einer anderen stelle)

//Es werden Menschen sterben//

Wenn sich nicht bald etwas ändert, reichen Kniescheiben nicht mehr aus. Nein, dann wir Nemo zum Racheengel und es wird Tote geben. Es hat anscheinend nicht gerreicht, dass ich drei Stunden in einem Hörsaal, in dem man die Heizung nicht abdrehen konnte und der natürlich auch keine Fenster und eine kaputte Lüftung hat, verbringen musste. Auch dass in diesem Hörsaal, der für ca. 200 Personen ausgelegt ist, nun so um 600 Platz finden musste war nicht genug. Und anscheinend wollte mich dieser Tag wirklich auf die Probe stellen, denn entweder waren diese Menschen SenorInnen oder VertretterInnen von der Gutmenschenfraktion, oder halt gleich beides. Ja, genau das volle Programm inklusive Birkenstock, Wursthaar und Palituch! Und dann wollen die auch noch mit mir reden. "Ey du, ich bin ja auch bei Attac." Ist ja schön, aber wer will das wissen? Aber auch hier noch nicht genug. Auf dem Weg zurück, musste ich mir Vorträge über ein neues Tier-, bzw. Kinderschutzgesetz anhören. Die Junx und Mädchen, die das hier in die Welt posaunen, glauben tatsächlich wirklich an den Scheiß und menscheln einen voller Enthusiasmus in Vierergruppen von der Seite an. Rennen einem hinterher und quasseln und erzählen dir, wie toll doch deine Piercings sind und wie symphatisch du wirken würdest und ob du nicht mitmachen willst. Nein, will ich nicht! Eher bring ich alle Tiere und Kinder um. Dann habt ihr keinen mehr, den ihr beschützen könnt und lasst mich in Ruhe.
Ach nein, ich vergas, dann wird der Regenwald gerettet.

geklaut (von mir selbst) hier.
logo

nero´s betonsalon

unmut galore

So geht das hier:

Schreibe über das was dich nervt, ankotzt, müde macht, zerstört. Melde dich bei twoday an (Pseudonym und Passwort reicht) und poste deinen Text. Verzichte dabei aber bitte auf Rassismus, Sexsimus oder ähnlich platte Dinge. Und verbreite diese Seite (Links setzen ist erwünscht).

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

ALter
jo alter, das ist das alter, wenn die leute von arbeiten...
Graf Zahl (Gast) - 3. Apr, 23:32
abholzen !
abholzen !
domme22 - 16. Mrz, 21:47
murmeltier leben
morgens 8 uhr wecker klingelt. nein nicht irgendein...
domme22 - 16. Mrz, 19:59
schmeckt neu.
schmeckt neu.
edelbitter - 15. Mrz, 21:02
//Es werden Menschen...
Wenn sich nicht bald etwas ändert, reichen Kniescheiben...
captain nemo - 15. Mrz, 19:46

Fragen?

Hier stellen bitte: betonsalon@web.de

Suche

 

Status

Online seit 4293 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Apr, 23:32

Konzept
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren